Neumünster (ots) – Bereits am 27.03.2021 gegen 03.00 Uhr kam es in der Schulstraße in Neumünster zu einer Körperverletzung, eine 58 jährige Zeitungszustellerin wurde aus einer Gruppe von Jugendlichen absichtlich vom Fahrrad gestoßen, hierbei brach sich die Frau den Mittelfußknochen am linken Bein.
Die Geschädigte war an dem frühen Morgen mit ihrem Fahrrad unterwegs um ihre Zeitungen auszutragen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befanden sich zu dem Zeitpunkt 4-5 männliche Jugendliche und grölten herum. Einer der Jugendlichen war gerade dabei, in einen Briefkasten zu urinieren.
Die Geschädigte fuhr Richtung Ortsausgang an der Gruppe vorbei und äußerte ihren Unmut über die zuvor beschriebene Aktion des einen Jugendlichen. Die männlichen Personen pöbelten daraufhin die Frau an, einer der Jugendlichen rief ihr noch zu, dass sie jetzt fällig sei.
Dieser Jugendliche fuhr ihr dann mit seinem Fahrrad hinterher und fuhr absichtlich gegen das Fahrrad der Geschädigten. Durch diesen Zusammenstoß stürzte die Zeitungsausträgerin auf die Fahrbahn und brach sich dabei den linken Fuß. Die anderen Jugendlichen aus der Gruppe waren scheinbar mit der Tat nicht einverstanden und riefen noch Entschuldigung, bevor die ganze Gruppe im Oberjörn verschwand.

Bei dem Täter auf dem Fahrrad handelt es sich um einen 17-18 Jahre alten Mann, er hatte blonde Haare und trug eine helle Jacke.
Die Polizei in Neumünster Tungendorf sucht jetzt nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Es werden aber auch die anderen Jugendlichen aus der Gruppe aufgefordert, sich bei der Polizei zu melden, da sie sich ansonsten auch strafbar machen würden.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Tungendorf unter der Rufnummer 04321-301924 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal