Bückeburg/Nienstädt (ots) – (ma)

Die Polizei Bückeburg sucht zu zwei Umweltverschmutzungen in Bückeburg und Nienstädt Zeugen, die möglicherweise die aufgefundenen Gegenstände wiedererkennen und Angaben zum Verursacher machen können.

Über die Verschmutzung im Naturschutzgebiet der Bückeburger Niederung wurde bereits gestern berichtet.
Neben zwei Farbeimern, benutzten Pinseln und Rollen und anderen Malerutensilien fanden die Beamten Schuhe in der Größe 37 der Marken „Fila“ und „Young Spirit London“, einen blauen Matratzenüberzug und eine Musikanlage vom Hersteller „Daewoo“ mit zwei Lautsprechern im Böschungsbereich der Aue.

Die Polizei Bückeburg geht in diesem Fall einem ersten Zeugenhinweis nach.

Zu einer weiteren Umwelttat wurden die Beamten gestern gg. 16.45 Uhr nach Nienstädt gerufen.
Bislang Unbekannte haben am Ortsausgang von Nienstädt, am Wäldchen an der Hannoverschen Straße in Fahrtrichtung Stadthagen, an dem dortigen Feldweg große Mengen von Unrat illegal abgeladen und widerrechtlich entsorgt.
Neben Restmüll in Müllsäcken wurden Teppiche und Bauschutt in den Wald geworfen.

Die Beamten wurden bei der Spurensuche fündig und konnten einen ersten Ermittlungsansatz finden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal