Nienburg (ots) – (KEM) Am frühen Mittwochmorgen, 19.05.2021, gegen 05.20 Uhr teilte ein Zeuge dem Polizeikommissariat (PK) Stolzenau mit, dass in diesem Moment eine männliche Person mit einem Hammer auf eine Scheibe des Eingangsbereiches eines Getränkemarktes in Uchte, Am Bahnhof einschlug und augenscheinliche versuchte in diesen einzubrechen. Zwei Streifenwagen der Polizei Stolzenau begaben sich daraufhin unverzüglich zum Einsatzort.
Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie ein ca. 0,4m x 0,45m großes, kreisrundes Loch in der Glasscheibe am oberen Fenster links im Eingangsbereich des Getränkemarktes fest. Laut Zeugenangaben befand sich der Täter noch im Objekt, sodass dieses zunächst umstellt wurde.
Nach Anforderung weiterer Polizeikräfte wurde der Getränkemarkt von zwei Beamten des PK Stolzenau sowie zwei Diensthundeführern der PI Nienburg/Schaumburg und ihrem Diensthund „Murphy“ betreten und durchsucht. „Murphy“ war in Topform, ließ sich nicht beirren und spürte den Einbrecher auf, der sich hinter einem Regal versteckt hielt. Nach Ansprache und Aufforderung kam dieser aus seinem Versteck hervor und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er war augenscheinlich alkoholisiert. Es handelte sich um einen 16-Jährigen aus der Samtgemeinde Uchte, der zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen zunächst in das PK Stolzenau verbracht und im Anschluss in Obhut an das Jugendamt übergeben wurde.
Auch eine Kriminaltechnikerin der Polizei führte am Tatort eine umfassende Spurensuche und -sicherung durch. Auch ein Zimmermannshammer wurde sichergestellt, der vermutlich zur Tatausführung benutzt und möglicherweise zuvor gestohlen wurde. Der Eigentümer ist des Hammers ist bislang unbekannt. Nach Angaben der Verantwortlichen des Getränkemarktes hat der Täter aus dem Markt kein Diebesgut erbeutet.

„Murphy durfte sich über eine Belohnungswurst zum Feierabend freuen. Er ist 3 Jahre alt und hat in diesem Jahr seine Grundausbildung zum Schutzhund erfolgreich abgeschlossen. Eine Spezialisierung zum Spürhund soll noch folgen, wobei die Zeichen für ihn augenscheinlich gutstehen.“ so Andrea Kempin, Pressesprecherin der PI Nienburg/Schaumburg abschließend.

Rückfragen bitte an:

Andrea Kempin
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Pressestelle
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-104/-204
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal