Nienburg (ots) –

(Haa) Das schlechte Wetter und die damit einhergehenden Witterungsbedingungen auf den Straßen waren am gestrigen Mittwoch u. a. ursächlich für zwei Verkehrsunfälle mit verletzten Personen im Stadtgebiet der Kreisstadt.

Gegen 15:45 Uhr stürzt eine 17-jährige Jugendliche in der Straße Am Sonnenbrink, als sie mit ihrem Leichtkraftrad an einer Bodenschwelle auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen geriet. Die junge Frau aus Sachsenhagen verletzte sich durch den Sturz und musste mit einem Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden.

Ein weiterer Unfall mit einem motorisierten Zweirad ereignete sich gegen 20:45 Uhr auf der Enzer Straße. Dort übersah ein 60-jähriger Mann aufgrund des starken Regens ein am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug. Der Stadthäger konnte mit seinem Motorroller nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr auf den geparkten Renault auf. Der Roller schob sich durch den Aufprall unter die Stoßstange des Kleinwagens und der Rollerfahrer wurde heruntergeschleudert. Durch den Unfall verletzte er sich am Handgelenk und im Gesicht und musste vor Ort medizinisch betreut werden.

Die Polizei Nienburg/Schaumburg weist in diesem Zusammenhang auf die Gefahren der für diese Jahreszeit typischen Witterungsbedingungen und deren Folgen hin. Verkehrsteilnehmer sollten ihr Fahrverhalten im Herbst anpassen, um bei starkem Niederschlag, Nebel, Laub oder plötzlich auftretender Glätte durch Reif oder überfrierende Nässe entsprechend reagieren zu können.

Rückfragen bitte an:

Julia Haase
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal