Nienburg (ots) – (KEM) Die Belohnung in Höhe von 500,00 Euro ist nicht offiziell über den Verein TASSO, sondern von dem Katzenhalter privat ausgesetzt worden.

In der Vergangenheit seien dem Verein TASSO Fälle bekannt geworden, in denen die Sorge der Tierhaltenden von Betrügerinnen und Betrügern ausgenutzt worden wäre. Aus diesem Grund warne der Verein Tierhalterinnen und -halter davor, persönliche Kontakte in Sozialen Medien oder auf Suchplakaten zu vermerken und Finderlöhne auszusetzen.

Bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg sind indes zwar keine Betrugsfälle in den letzten zwei Jahren im Zusammenhang mit vermissten Tieren bekannt. Dennoch rät auch die Polizei dazu, keine persönlichen Daten und Telefonnummern öffentlich bekannt zu geben und stattdessen an die Polizeidienststelle zu verweisen, bei der Anzeige erstattet worden ist.

Rückfragen bitte an:

Andrea Kempin
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Pressestelle
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-104/-204
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal