Bückeburg (ots) – (ma)

Eine stark alkoholisierte 35jährige Bückeburgerin randalierte am Dienstag gg. 01.20 Uhr in einer Wohnung an der Georgstraße in Bückeburg.

Die Frau weigerte sich die Wohnung eines Bekannten zu verlassen, der die Polizei Bückeburg informierte. Trotz mehrfacher Belehrung weigerte sich die 35jährige dem polizeilichen Platzverweis Folge zu leisten und musste von den Beamten in Gewahrsam genommen werden.

Bei der Ingewahrsamnahme leistete die Bückeburgerin erheblichen Widerstand gegen die insgesamt vier eingesetzten Beamten indem sie wild um sich spuckte und in Richtung der Einsatzkräfte trat und schlug. Für den Transport zur Gewahrsamszelle bei der Polizei Bückeburg musste der gewaltbereiten Frau, die weiterhin in Richtung der Beamten spuckte und trat, Handfesseln angelegt werden.

Während der Ingewahrsamnahme schlug die aggressive Frau einer 26jährigen Polizeibeamtin mit der Faust in das Gesicht, die hierdurch leicht verletzt wurde aber weiter dienstfähig blieb.

Gegen die Bückeburgerin wurden zwei Strafverfahren wegen des Tatverdachts des Widerstandes bzw. tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal