Nienburg (ots) –

(Haa) Am Samstag, den 08.01.2022, fand eine Kontrollaktion von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg hinsichtlich der Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung statt.

Im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr wurden gezielt Bars, Gastronomiebetriebe und Einrichtungen körpernaher Dienstleister im Stadtgebiet kontrolliert. Im Verlaufe des Einsatzes überprüften die Beamten u.a. diverse Friseursalons und Shisha Bars.

In einem der überprüften Friseurbetriebe stellten die Polizisten fest, dass weder die Mitarbeitenden noch die anwesenden Kundinnen und Kunden eine FFP2-Maske trugen. Hinzu kam, dass ein Kunde den erforderlichen 3G-Nachweis nicht vorlegen konnte.

In einer Shisha-Bar fanden zwei zeitgleich stattfindende private Feiern statt. Der überwiegende Teil der Gäste konnte keinen ausreichenden Impf- oder Testnachweis vorlegen.

Insgesamt stellten die Polizisten an diesem Samstag 52 Verstöße gegen die aktuelle Corona-Verordnung fest.

„Wir können nur erneut an alle appellieren, sich an die Vorgaben der derzeit gültigen Corona-Verordnung zu halten.“, so Julia Haase, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. „Sofern wir Verstöße gegen die aktuelle Corona-Verordnung feststellen, werden diese von uns konsequent geahndet !“

Rückfragen bitte an:

Julia Haase
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal