Nienburg (ots) –

(KEM) Am frühen Samstagmorgen, den 29.01.2022, geriet ein Mehrparteienhaus im Grefengrund in Nienburg aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Das Feuer konnte mittlerweile gelöscht werden.

Gegen 03.23 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem Gebäudebrand an o.g. Adresse. Bei Eintreffen der Polizeikräfte stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand.

In dem betroffenen Objekt mit sechs Wohneinheiten sind sieben Personen gemeldet. Fünf Personen wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Sie blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Zwei weitere Personen im Alter von 85 (w) und 80 (m) Jahren, von denen zunächst unklar war, ob diese sich zur Brandzeit noch in ihrer Wohnung aufhielten, befanden sich nach aktuellen Erkenntnissen zur Brandzeit nicht in dem Objekt.

Da das Feuer drohte, auf das Nachbarhaus überzuschlagen, evakuierten Polizeibeamte auch deren Bewohner. Diese konnten mittlerweile wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Nachbarhaus ist nicht brandbetroffen.

Aufgrund starker Rauchentwicklung und Funkenflugs wurden Anwohner über eine Rundfunkdurchsage zwischenzeitlich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Warnung wurde inzwischen wieder aufgehoben.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Das Mehrparteienhaus ist momentan unbewohnbar.
Polizei und Feuerwehr befinden sich derzeit noch am Brandort.

Rückfragen bitte an:

Andrea Kempin
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-104
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal