Nienburg (ots) –

(Haa) Seit Ende der letzten Woche haben sich betroffene Bürgerinnen und Bürger bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg gemeldet und Betrugsversuche durch Mahnschreiben von angeblichen Inkassounternehmen angezeigt.

In Binnen, im Landkreis Nienburg/Weser, erhielt ein 69-jähriger Mann ein Schreiben, in diesem er darauf hingewiesen wurde, dass er einen Vertrag mit einer Online-Gewinnspiellotterie abgeschlossen hatte und die Beitragszahlung bisher ausgeblieben sei. Durch Mahngebühren und Zinsen verlangte das dort aufgeführte Inkassobüro 272,46EUR von dem Mann. Dieser war sich allerdings sicher keinen solchen Vertrag abgeschlossen zu haben und meldete den Vorfall bei der Polizei in Hoya.

Bei den Polizeidienststellen in Bad Nenndorf, Stolzenau, Bückeburg und Rinteln wurden ebenfalls Fälle eines solchen Betrugsversuches angezeigt. Alle Sachverhalte beinhalteten den angeblichen Abschluss eines Online-Gewinnspielvertrages mit einem Lotterieunternehmen und einer Zahlungsaufforderung von 272,46 EUR.

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen versuchten Betruges.

Die Beamten raten allen Bürgerinnen und Bürgern, die ein Mahnschreiben erhalten, an dessen Echtheit Zweifel gehegt werden, dieses genau zu prüfen. Die betroffenen Personen sollten sich die Frage stellen, ob sie in der Vergangenheit bereits an Gewinnspielen teilgenommen und daher einen Vertrag, eventuell auch unbeabsichtigt, im Internet abgeschlossen haben. Außerdem kann eine Internetrecherche über den Namen des im Brief aufgeführten Inkassounternehmens oder der Gewinnspiellotterie Aufschluss darüber geben, ob es sich um eine reale Firma bzw. ein reales Gewinnspiel oder um einen Betrug handelt. Sofern nach dieser Überprüfung immer noch Hinweise auf einen Betrugsversuch vorliegen, sollte die örtliche Polizeidienststelle kontaktiert und über den Sachverhalt informiert werden.

Rückfragen bitte an:

Julia Haase
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778-204
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal