Nienburg (ots) –

(Haa) Am frühen Freitagmorgen (22.07.2022) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Transporter.

Ein 24-jähriger Mann aus Raddestorf befuhr gegen 02:05 Uhr mit seinem VW Transporter die Bundesstraße 215 aus Richtung Leese, als er aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf den Gegenfahrstreifen geriet. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm der 34-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine inklusive Auflieger entgegen. Der aus Hohenhameln stammende Mann versuchte noch mit seinem Gespann nach rechts auszuweichen, kollidierte aber trotzdem nahezu frontal mit dem Volkswagen und prallte dann im Anschluss mit seinem Führerhaus gegen einen am Straßenrand stehenden Baum.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte durch die Feuerwehr schwer verletzt befreit werden. Der Fahrer des Lkw zog sich durch den Unfall ebenfalls schwere Verletzungen zu.

Beide Männer wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache dauern an.

Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 215 bis um 10:30 Uhr voll gesperrt werden.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von knapp 80.000EUR.

Rückfragen bitte an:

Julia Haase
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021 9778204
Mobil: 0151 16377290
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal