Bad Nenndorf (ots) – (He.)
Dieses passierte auch in den letzten Tagen, mehreren Bürgern im Bereich Schaumburg, Nienburg und der Region Hannover. Die letzten der Polizei bekannt gewordenen Fälle waren in Haste, Bad Nenndorf, Stadthagen und Hagenburg. Die Polizei warnt vor der sogenannten „Abo-Falle“ – bei der angeblichen Sendungsverfolgung von Paketen.
Die Geschädigten haben entweder eine E-Mail oder eine SMS mit dem Hinweis erhalten, ein für Sie bestimmtes Paket sei im Verteilerzentrum angehalten worden bzw. die Nachricht informiert über einen fehlgeschlagenen Zustellversuch und es müssten angeblich noch Lieferkosten von 2-5 Euro oder ähnlich gezahlt werden. Folgt man dem angegebenen Link zu einer Internetseite und hat dort wie aufgefordert seine persönlichen Daten samt Kreditkartennummer eingegeben, hatte man allerdings bereits ein Abonnement abgeschlossen.
Viele Paketdienste weisen auf ihren Internetseiten auf diese Art von Betrug hin, die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht bei Erhalt dieser Mails oder SMS.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bad Nenndorf
Kurhausstraße 4
31542 Bad Nenndorf
Telefon: 05723/94610
E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal