Grevenbroich (ots) – Am Dienstagabend (19.01.), gegen 21:30 Uhr, kam es nach ersten Erkenntnissen zu einem Unfall mit Sachschaden an der Kreuzung Barrensteiner Weg/Bundesstraße 59 in Grevenbroich.

Ein aus Richtung Barrenstein kommender Ford sei Zeugen zufolge beim Abbiegeprozess vom Barrensteiner Weg auf die Bundesstraße 59 gegen eine Verkehrsinsel gefahren, habe dann aber die Fahrt weiter nach rechts in die Bundesstraße fortgesetzt. Dabei wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Angehalten habe der PKW erst auf Höhe der Bongarder Straße. Dort konnte das Fahrzeug samt Insassen, einem 37-jährigen Mann und einer 28-jährigen Frau, von den hinzugerufenen Polizeibeamten angetroffen werden.

Da bei dem möglichen Fahrer des Wagens eine Alkoholisierung festgestellt worden war, sollte er zwecks Blutentnahme zur Wache gebracht werden. Damit zeigte sich der 37-Jährige jedoch nicht einverstanden und leistete Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizei. Dabei wurde eine Polizeibeamtin leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig. Die Beamten stellten den Führerschein des Grevenbroichers sicher.

Das Verkehrskommissariat Grevenbroich hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen für den Unfallhergang. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal