Jüchen (ots) – Den richtigen Riecher bewiesen Polizeibeamte am Donnerstagabend (4.2.) in Jüchen. Gegen 21:55 Uhr weckte ein PKW auf der Polostraße das Interesse der Ordnungshüter. Da der 21-Jährige nach einem Drogenvortest im Verdacht stand, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein Fahrzeug geführt zu haben, entnahm ein Arzt die notwendig gewordene Blutprobe. Das Ergebnis wird zeigen, ob sich der Verdacht bestätigt. Parallel dazu fuhr der Mann das Auto, ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen den Verdächtigen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Da sich mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten im Auto befanden, wurde zudem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung eingeleitet.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal