Neuss (ots) – Am Freitagmorgen (05.02.), gegen 10 Uhr, begab sich eine Neusserin zu ihrem geparkten Auto an der Körnerstraße. Die Frau schilderte, dass sich auf Höhe des Berufskollegs an der Weingartenstraße fünf Personen, davon eine weiblich, aufhielten. Einer der Unbekannten ging plötzlich auf die Frau los und schlug ihr das Smartphone aus der Hand, sodass es zu Boden fiel und alle fünf darauf eintraten. Das Quintett schubste anschließend die junge Frau, die daraufhin zu Boden fiel. Die fünf Angreifer sollen anschließend auf ihr Opfer eingetreten haben und der Frau ausländerfeindliche Beleidigungen hinterhergerufen haben.

Die Neusserin beschrieb die vier männlichen Verdächtigen wie folgt: ungefähr 40 bis 45 Jahre alt, etwa 190 Zentimeter groß und sie sprachen fließend sowie akzentfrei Deutsch. Alle Männer trugen nach Angaben ihres Opfers Glatze, Lederjacke, Tattoos und „Springerstiefel“. Die weibliche Unbekannte soll etwa 35 bis 40 Jahre alt und 165 bis 170 Zentimeter groß sein. Sie sprach ebenfalls Deutsch. Bekleidet war die Verdächtige mit einem blauen Sweatshirt. Ihre pinken Haare waren zu einem Zopf gebunden.

Der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Düsseldorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung, Hinweise auf die Identität der beschriebenen Verdächtigen an die Rufnummer 0211 870-0 zu richten.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal