Neuss (ots) – In der Nacht zu Samstag (26.6.), kurz vor Mitternacht, fiel einer Polizeistreife ein Verdächtiger auf einem Kleinkraftrad auf, der ohne Kennzeichen die Neusser Landstraße befuhr. Der Mann auf dem Roller erkannte die Situation und versuchte vor dem Polizeiauto zu flüchten. Dabei missachtete er nicht nur die Anhaltezeichen und Lautsprecherdurchsagen der Beamten, sondern auch eine Rotlicht zeigende Ampel. Auf einem Schotterparkplatz endete jedoch die kurze Flucht, denn offenbar durch einen Fahrfehler kam der Kradfahrer hier zu Fall. Bei der anschließenden Kontrolle des 20-Jährigen fanden die Beamten einen möglichen weiteren Grund für den Fluchtversuch. Der junge Mann hatte abgepackte Drogen sowie eine nicht geringe Menge Bargeld bei sich, was den Verdacht des Betäubungsmittelhandels aufkommen ließ. Der Neusser wurde vorläufig festgenommen, Geld und Drogen sichergestellt.

Den 20-Jährigen erwarten Strafverfahren wegen des Verdachts des Drogenhandels, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen diverser Verkehrsverstöße.

Darüber hinaus entnahm ein Arzt eine Blutprobe, weil Anhaltspunkte vorlagen, dass der 20-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Bei dem Sturz hatte sich der Neusser leichte Verletzungen zugezogen, die keine stationäre Aufnahme in ein Krankenhaus erforderten.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal