Neuss-Reuschenberg (ots) –

Wie der Polizei erst am Dienstag (21.09.) bekannt wurde, kam es bereits am Sonntagmorgen (19.09.), gegen 08:30 Uhr, zu einem versuchten Raub an der Bergheimer Straße.

Ein bis dato Unbekannter griff einen 35 Jahre alten Fußgänger aus Neuss offenbar unvermittelt von hinten an. Da sich das Opfer zur Wehr setzte, kam es zu einer heftigen Rangelei, in deren Verlauf der Angreifer dem Mann einen Kopfstoß gab und versuchte dessen Umhängetasche zu rauben. Da der Neusser die Tasche schräg über dem Körper trug, gelang dies nicht. Der 35-Jährige erlitt nach ersten Erkenntnissen einen Nasenbeinbruch und begab sich selbstständig in ambulante ärztliche Behandlung.

Täterbeschreibung:

Der Mann war circa 35 bis 40 Jahre alt und ungefähr 175 bis 180 Zentimeter groß. Nach Angaben seines Opfers hatte er ein südländisches Erscheinungsbild, schwarze kurze Haare, einen Dreitagebart und trug einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine blaue Jogginghose.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 22 zu melden.

Informieren Sie umgehend den Notruf (110), wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Versuchen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen möglichst genau einzuprägen und notieren Sie das Kennzeichen von Fahrzeugen. Sie helfen so der Polizei bei der Aufklärung von Straftaten.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal