Korschenbroich (ots) – In Korschenbroich waren am Dienstagmittag (16.2.) Trickdiebe unterwegs. Gegen 14:30 Uhr stellte sich eine unbekannte Frau einem Liedberger Ehepaar als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes vor. Sie verwickelte den Mann und seine Frau in der Küche des Einfamilienhauses in ein Gespräch und rückte dabei den Stuhl, auf dem sie saß, auffallend nah vor die nur angelehnte Tür.

Als die Unbekannte plötzlich aufsprang und fluchtartig das Haus verließ, wurden die Hausbewohner misstrauisch und stellten fest, dass Bargeld fehlte. Umgehend informierten sie die Polizei.

Der Hausherr beschreibt die Tatverdächtige wie folgt: Die Frau ist etwa 50 Jahre alt, circa 165 Zentimeter groß und hatte nach Angaben des Seniors ein „südosteuropäisches“ Erscheinungsbild. Sie trug lange, schwarze Haare, war von normaler Statur und trug einen grauen Pullover und weiße Einweghandschuhe.

Das Kommissariat 23 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu der beschriebenen Person oder zu Beobachtungen am Tatort nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Trickdiebstähle dieser Art kommen derzeit leider immer noch häufig vor. Generell ist es wichtig, misstrauisch zu sein, wenn Unbekannte an Ihrer Haustür klingeln und eintreten möchten. Trickbetrüger arbeiten oftmals im Team. Seien Sie in solchen Situationen wachsam und fallen Sie nicht auf Ablenkungsgespräche herein. Beim Verdacht, es könnte sich um den Versuch einer Straftat handeln, sollte unverzüglich die Polizei informiert werden. Im aktuellen Fall auch über den Notruf 110.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal