Bochum, Rhein-Kreis Neuss, Dormagen, Rhein-Sieg Kreis, Gütersloh (ots) –

Wegen des lokalen Bezugs in den Rhein-Kreis Neuss, teilen wir hier die Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Gütersloh zu einer Serie von Überfällen.

Im vergangenen Oktober (09.10., 03.20 Uhr) betraten zwei Täter die Tankstelle der Raststätte Nord an der Autobahn 2 (Brockweg). Unter Vorhalt einer Pistole forderten sie von der Kassiererin Bargeld. Nachdem ihnen dieses übergeben worden ist, verließen die Täter die Tankstelle. Die unmittelbar eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zum Auffinden der Räuber. Für die Suche wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt (Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/4729303.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass auf das Konto des gesuchten Duos offenbar weitere Taten gehen.

Dabei handelt es sich um folgende Sachverhalte:

Am 08.10. in Bochum, an der Alten Wittener Landstraße (Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4729325)

Am 12.10. an der Raststätte Nievenheim West an der BAB 57 in Höhe Dormagen (Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4731318)

Und an der Raststätte Siegburg-Ost an der BAB 3 (Pressemitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4734854)

Die Tatserie wird am kommenden Mittwoch (15.09.) Thema in der Sendung Aktenzeichen XY sein.
Zu diesem Zeitpunkt wird auch eine Öffentlichkeitsfahndung über das Landesweite Fahndungsportal des LKA NRW erfolgen.
Zudem wird am Mittwochabend (15.09.) eine Hotline für Hinweise bei der Polizei Gütersloh geschaltet sein.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal