Neuss (ots) – Am Sonntag (04.07.) führten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streife im Bereich der Neusser Stadthalle Personenkontrollen durch und trafen unter anderem einen 23-Jährigen an, der im Besitz eines neuwertigen Herrenrades war. Da der Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, keine glaubhaften Angaben zur Herkunft des Trekkingrads machen konnte, stellten die Beamten es sicher. Das Fahrrad konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen in der Tat einem Tatort in Neuss Pomona zugeordnet werden, wo es aus einem Gartenhaus entwendet worden war.

Tipps Ihrer Polizei: Notieren Sie die Individualnummer / Fahrradrahmennummer im Vorhinein, dann haben Sie sie im Ernstfall schnell griffbereit. Es bietet sich zudem der kostenlose „Fahrradpass“ als App für Ihr Smartphone an. Sämtliche für die Identifizierung relevanten Daten können dort problemlos gespeichert und bei einer Anzeigenerstattung direkt an die Polizei, aber darüber hinaus auch an die Versicherung weitergeleitet werden. Natürlich können Sie sich die Nummern auch handschriftlich notieren. Es zeigt sich zudem immer wieder, wie wichtig es ist, sein Fahrrad bei der Polizei codieren zu lassen. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite Ihrer Polizei im Rhein-Kreis Neuss: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/fahrrad-codier-termine-im-rhein-kreis-neuss

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal