Neuss (ots) – An der Neißestraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Einfamilienhaus, indem sie ein Kellerfenster aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie das gesamte Haus und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Bargeld und Schmuck. Die Tat geschah am Freitagvormittag (27.8.), während einer kurzen Abwesenheit der Bewohner.

Zwischen Donnerstag (26.8.) und Samstag (28.8.) stellten Mieter gleich zwei Wohnungseinbrüche in einem Haus am Berghäuschensweg fest. Auf unbekannte Art und Weise hatten sich Einbrecher Zugang zum Mehrparteienhaus verschafft und dann zwei Wohnungstüren gewaltsam aufgebrochen. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen und hatten es allem Anschein nach auf Schmuck und Bargeld abgesehen.
Die Polizei sicherte Spuren an den genannten Tatorten und das zentrale Fachkommissariat 14 übernahm die weiteren Ermittlungen.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten unter der Telefonnummer 02131 300-0 Kontakt aufzunehmen.

Auf der Internetseite der Polizei zeigt das Einbruchsradar wochenaktuelle Taten im Rhein-Kreis Neuss (https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/einbruchsradar). Unter der Rubrik „Riegel vor!“ gibt es zudem Tipps und Empfehlungen, wie man sich gegen ungebetenen Besuch schützen kann.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal