Rhein-Kreis Neuss (ots) – Claudia Behrendt ist bereits seit 2015 für die Personalwerbung bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss verantwortlich. Zurzeit betreut sie 241 Bewerber, bald könnten es deutlich mehr werden. Seit Anfang des Monats ist es auch jungen Menschen mit einem Realschulabschluss möglich, sich zu bewerben und die Fachhochschulreife auf einem gesonderten Berufskolleg zu erlangen.

Der Beruf des Polizeibeamten / der Polizeibeamtin bringe „so viel Abwechslung (…) wie kaum ein anderer Job.“ sagt die Polizeihauptkommissarin. „Wir haben jeden Tag mit unterschiedlichen Menschen zu tun, verschiedener Altersklassen, aus unterschiedlichen Kulturkreisen und mit unterschiedlichem sozialen Hintergrund…“. Es sei immer auch ein besonders gutes Gefühl, wenn einem im Rahmen eines Einsatzes gedankt würde. „Ich fühle mich nach wie vor sehr wohl in diesem Beruf“, beschreibt Behrendt ihr eigenes Empfinden. Auch ihre derzeitige Tätigkeit als Personalwerberin würde nie langweilig. Die Umstellung auf digitale Veranstaltungen, bedingt durch die Corona-Pandemie, sei eine große Veränderung gewesen. „Digitale Veranstaltungen sind natürlich in Ausnahmesituationen eine Möglichkeit, aber Vorträge und Messen in Präsenz haben einen deutlich größeren Wert für alle Beteiligten.“ Im persönlichen Kontakt könne man besser auf individuelle Fragestellungen und Bedürfnisse eingehen. Eine in Teilen digitale Personalwerbung sei demnach auch in Zukunft vorstellbar, Präsenzveranstaltungen dürften jedoch nicht gänzlich wegfallen.

Die Einstellungsberaterin der Kreispolizeibehörde, Claudia Behrendt, bietet am Mittwoch (30.06.2021) von 16 bis 18 Uhr die Möglichkeit einer telefonischen Beratung für Berufsinteressierte an. Dort informiert sie über das Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie die Einstellungsvoraussetzungen.

Interessierte können sich zum oben genannten Termin (30.06.) unter der Telefonnummer 02131 300-12315 melden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal