Meerbusch (ots) – Am Samstagmorgen, den 03.07., gegen 04:55 Uhr, wurde die Polizei zur Haltestelle Landsknecht nach Büderich gerufen. Dort sollte es in einem Zugabteil zum Einsatz eines Pfeffersprays gekommen sein. Bei Eintreffen der Beamten konnten mehrere Personen mit gereizten Atemwegen, geröteten Augen und leichten Hustenanfällen auf dem Bahnsteig angetroffen werden. Eine ebenfalls alarmierte Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich vor Ort um die leicht verletzten Personen.

Nach Sachverhaltsklärung und dank Zeugenaussagen konnte schnell ein Tatverdächtiger identifiziert werden.

Die Beamten nahmen den alkoholisierten 21-Jährigen zur Ausnüchterung und Verhinderung von weiteren Straftaten mit in zur Polizeiwache.

Die Rheinbahn setzte im Anschluss an den Einsatz ihre Fahrt mit einer halbstündigen Verspätung fort.

Gegen den Tatverdächtigen wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal