Ribnitz- Damgarten (LK VR) (ots) –

Am 23.09.2022 gegen 15:30 Uhr ereignete sich auf der B105 zwischen den Abzweigen Tempel und Altenwillershagen ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Der deutsche Fahrzeugführer eines Skoda scherte dabei zum Überholen aus und übersah offenbar den zweiten Pkw (Volvo). Dieser war bereits mitten im Überholvorgang und daher neben dem Skoda, sodass die beiden Fahrzeuge seitlich kollidierten.
Der Fahrer des Skoda musste wegen seiner Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn zeitweise vollgesperrt werden. Außerdem kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Ribnitz, Damgarten und Tempel zum Einsatz.
Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Wichtigkeit des Schulterblicks hinweisen, ohne den Fahrzeuge im toten Winkel übersehen werden können.

Verena Splettstößer

Erste Polizeihauptkommissarin
Dezernat 1/ Einsatzleitstelle
Polizeiführerin vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Stargarder Straße 6
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395 5582 2131
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal