PHR Greifswald (ots) –

Am 27.11.21, gegen 08:20 Uhr kam es auf der L 35 zu einem 
Verkehrsunfall. Ein 40-jähriger deutscher Staatsangehöriger befuhr 
mit einem LKW die L 35 aus Richtung Jarmen kommend in Richtung 
Greifswald. Auf Höhe der Ortschaft Dargelin kam der LKW aus bislang 
ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte 
in der weiteren Folge mit drei Straßenbäumen. Der LKW-Fahrer wurde 
bei dem Unfall im Führerhaus eingeklemmt und musste durch Kameraden 
der Freiwilligen Feuerwehr aus diesem befreit werden. Er erlitt 
schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde 
anschließend zur weiteren Behandlung ins Klinikum Greifswald 
verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 60.000 Euro 
geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Bergung des LKW musste die 
L 35 ca. vier Stunden voll gesperrt werden. 
Neben zwei Funkstreifenwagen der Polizei waren 33 Kameraden der 
Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung, ein RTW und ein 
Rettungshubschrauber im Einsatz.

Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst 
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal