AVPR Altentreptow (ots) –

Am 02.04.2020 gegen 13:35 Uhr ereignete sich auf der BAB 20, zwischen
der Anschlussstelle Neubrandenburg Nord und der Anschlussstelle 
Neubrandenburg Ost, ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten 
Person. Der 82- jährige deutsche Fahrer eines Dacia von der Insel 
Rügen kam im Verlauf der BAB, im Bereich einer langen Restkurve nach 
rechts von der Fahrbahn ab. Beim Überfahren des Standstreifen lenkte 
der Fahrzeugführer so stark gegen, dass er in der weiteren Folge fast
frontal in die Mittelschutzplanke stieß. Anschließend schleuderte der
PKW über beide Fahrstreifen bis in die Bankette. Dort kam der PKW 
entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem 
Aufprall schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum
nach Neubrandenburg verbracht. Die BAB 20 mußte im angeführten 
Bereich für die Landung des Rettungshubschrauber mit Notarzt, der 
Straßenreinigung durch die Automeisterei Glienke und die Bergung des 
Unfallfahrzeuges für einen Zeitraum von ca. 2 Stunden voll gesperrt 
werden. Der Verkehr staute sich auf mehrere Kilometer. Die 
Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal