Ueckermünde (LK VG) (ots) – Am 01.05.2021 gegen 20:30 Uhr wurde der Einsatzleitstelle Neubrandenburg ein Verkehrsunfall auf der L 321 zwischen Pasewalk und Torgelow in Höhe des dortigen NORMA-Marktes gemeldet. Eine Streife des Polizeireviers Ueckermünde stellte vor Ort fest, dass zwei Kfz hintereinander in Richtung Torgelow fuhren. Plötzlich sah die vorausfahrende 20-jährige VW-Fahrerin Wildschweine neben der Straße im Straßengraben stehen. Auf Grund dessen bremste sie sofort übermäßig stark, obwohl die Wildschweine gar nicht auf die Straße liefen. Der 21-jährige Fahrer des hinterherfahrenden VW fuhr auf das vor ihm unerwartet bremsende Fahrzeug, auf Grund von zu geringem Sicherheitsabstand, auf. In beiden Kfz saßen jeweils zwei Personen. Alle vier Personen verletzten sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auf Grund der Verletzungen der Verkehrsteilnehmer werden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung durch die Kriminalpolizei aufgenommen. Alle Beteiligten sind deutsche Staatsangehörige.

Verena Splettstößer

Erste Polizeihauptkommissarin
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführerin vom Dienst

Tel.: 0395/ 5582 2223

Fax: 0395/ 55825 20226
E- Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal