Neustrelitz (ots) –

Am 21.05.2021um 13:21 Uhr informierte eine Bürgerin aus Feldberg die 
Polizei, da es in ihrem Wohnaufgang, im Mühlenweg stark nach 
Buttersäure riecht. Unbekannte(r) Täter hatte(n) in dem 
Mehrfamilienhaus, zwischen 0:00 Uhr und 6:00 Uhr, eine noch 
unbekannte, stark riechende und ätzende Flüssigkeit verteilt. Diese 
war  laut dem eingesetzten Leiter des Gefahrgutzuges der Feuerwehr 
Neustrelitz dazu geeignet, die Bewohner zu gefährden und bei Kontakt 
auch zu verletzen. Um welche Flüssigkeit es sich konkret handelte, 
bleibt zu ermitteln. 
Dreizehn Bewohner mussten kurzzeitig aus ihren Wohnungen evakuiert 
werden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nachdem die Feuerwehr ihre 
Maßnahmen beendet hatte, konnten die Bewohner wieder in ihre 
Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen 
übernommen. Eingesetzt waren zehn Kameraden der Feuerwehr Feldberger 
Seenlandschaft, drei Kameraden des Gefahrgutzuges Neustrelitz sowie 
Mitarbeiter des Ordnungsamtes Feldberger Seenlandschaft.
Zeugen welche sachdienliche Angaben zum Sachverhalt machen können 
werden gebeten sich bei der Polizei Neustrelitz (03981/258-0), jeder 
anderen Polizeidienststelle oder im Internet unter 
www.polizei.mvnet.de zu melden.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium 
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal