Feldberger Seenlandschaft (ots) –

Am Vormittag des 20.09.2021 kontrollierten Beamte des Polizeihauptreviers Neustrelitz einen 61-jährigen deutschen Staatsbürger in einer Ortschaft der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft. Während der Maßnahme stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein offener Haftbefehl vorlag. Den geforderten Geldbetrag konnte der Mann nicht entrichten, weshalb er eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen sollte.

Als dem Mann die weitere Verfahrensweise erläutert wurde, schlug er mit seinem Kopf und den Fäusten gegen den Streifenwagen. Darüber hinaus schlug er in Richtung eines Beamten, der ihn davon abhalten wollte. Unter weiteren Widerstandshandlungen gelang es den Beamten den Mann zu fesseln und in das Polizeifahrzeug zu bringen. Hierbei zog er sich leichte Schürfwunden im Gesicht zu. Die Beamten blieben beide unverletzt.

Auf der Fahrt zum Polizeihauptrevier Neustrelitz beleidigte er die Beamten mehrfach und spukte einen Polizisten an. In der Dienststelle beruhigte sich der Mann schließlich und konnte ohne weitere Vorkommnisse in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werden.

Aufgrund der Vorkommnisse wurde gegen den Mann Strafanzeige wegen Beleidigung, Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie versuchter Körperverletzung erstattet.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal