Pasewalk (ots) –

In der Zeit vom 12.11.2022, 22:00 Uhr, bis zum 13.11.2022, 02:00 Uhr,
kam es im Stadtgebiet von Pasewalk zu mehreren Sachbeschädigungen an 
Gebäuden durch das Aufsprühen von verfassungswidrigen Symbolen. Nach 
derzeitigem Kenntnisstand sprühten bislang unbekannte Täter mit 
schwarzer Farbe verfassungswidrige Schriftzüge und Symbole auf 
mehrere Häuserwände, Briefkästen, Hauseingangstüren und 
Eingangslampen. Hiervon betroffen waren die Straßenzüge Grünstraße, 
Ueckerstraße und Marktstraße. Der genaue Sachschaden lässt sich 
momentan nicht beziffern. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen 
aufgenommen.  Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden 
gebeten, sich an das Polizeihautrevier Pasewalk unter 03973/220-224, 
die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de 
oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.
. 

Holger Bahls
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst 
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal