Stralsund (ots) – Seit dem 08.02.2021, circa 17:00 Uhr wird der 26-jährige Paul Steinke zum wiederholten Male vermisst. Der vermisste Deutsche war in einer Heimeinrichtung in Stralsund untergebracht und ist von dort abgängig. Paul Steinke ist krank und benötigt dringend medizinische Hilfe. Zuletzt wurde er am 05. Januar 2021 als vermisst gemeldet und kurze Zeit später in Richtenberg gefunden.

Er wird wie folgt beschrieben:

   -	ca. 180 cm groß, 
   -	schlank, 
   -	dunkle kurze Haare, 
   -	schlaksiger Gang, 
   -	Muttermal auf der linken Wange, 
   -	kleine Narbe auf der Stirn, 
   -	bekleidet mit einer hellgrauen Windbreaker-Jacke und einer 
dunklen Jogginghose und Crocs (Kunststofflatschen) mit Socken. 

Die bisherigen Suchmaßnahmen durch Kräfte des Polizeihauptrevieres Stralsund und eines Fährtensuchhundes führten nicht zum Erfolg. Darüber hinaus wurden benachbarte Dienststellen über die Vermisstensuche informiert. Die Polizei bittet mit dem angefügten Foto des Vermissten die Bevölkerung um Mithilfe! Wer hat Paul Steinke gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Stralsund unter der Telefonnummer 03831- 28900, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Die regionalen Radiosender werden um Ausstrahlung einer Rundfunkdurchsage gebeten.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Stralsund
Pressestelle
Mathias Müller
Telefon: 03831/ 245205
Fax: 03831/ 245260
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal