Demmin (ots) – Am 09.05.2021 kam es gegen 18:30 Uhr im Demminer Stadtgebiet zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen, bei der sich mindestens ein Beteiligter offensichtliche Verletzungen zugezogen hat.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 35-jährige Geschädigte mit seinem Kleintransporter, zusammen mit einer weiteren Person, die Wollweberstraße in Demmin. An einer Lichtzeichenanlage musste er verkehrsbedingt halten, als er eine männliche Person bemerkte, die aus dem hinter ihm stehenden Pkw ausstieg und in seine Richtung ging. Mit einer Glasflasche schlug dieser unvermittelt die Seitenscheibe des Kfz ein und begann auf den Fahrzeugführer einzuschlagen. Der Geschädigte verließ daraufhin sein Fahrzeug und setzte sich seinerseits zur Wehr. Bei der folgenden Auseinandersetzung zog sich der Tatverdächtige eine blutende Wunde oberhalb des rechten Auges zu. Daraufhin ließ er von seinem Opfer ab. In Begleitung eines weiteren männlichen Insassen des Pkw verließ der Tatverdächtige fußläufig den Tatort. Und auch der Pkw fuhr am Geschädigten vorbei in unbekannte Richtung.

Alle vor Ort beteiligten Personen sind deutsche Staatsbürger und sich gegenseitig sowie der Polizei bekannt. Angaben zum Hintergrund der Auseinandersetzung machte der Geschädigte gegenüber den vor Ort eingesetzten Beamten nicht.

Die weiteren Ermittlungen wegen Körperverletzung und Bedrohung haben die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Demmin übernommen.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal