Usedom (ots) – In der Kriminalpolizeiinspektion Anklam wird seit längerer Zeit ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls geführt.

Heute wurden in diesem Zusammenhang mehrere Objekte auf der Insel Usedom durchsucht. Dabei beschlagnahmten die Ermittler diverse Beweismittel, zu denen wir aus ermittlungstaktischen Gründen jedoch noch keine Auskunft geben können.

Insgesamt befanden sich 50 Kräfte der Kriminalpolizeiinspektion Anklam, der Polizeiinspektion Anklam, des Landesbereitschaftspolizeiamtes, der Steuerfahndung und der Ordnungsbehörden im Einsatz.

Die vier deutschen Beschuldigten im Alter von 21, 25, 25 und 50 Jahren wurden erkennungsdienstlich behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal