Grimmen (ots) – Am 03.07.2021, gegen 13.00 Uhr kam es auf der BAB 20 zwischen den Anschlussstellen Bad Sülze und Tribsees zu einem Auffahrunfall. Der 87-jährige deutsche Fahrer eines PKW Citroen übersah das Stauende im Bereich der A20-Brückenbaustelle und fuhr einem PKW Dacia nahezu ungebremst auf. Fahrer und 83-jährig Beifahrerin des Verursacherfahrzeuges sowie der 69-jährige Fahrer des geschädigten Fahrzeuges wurden leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Klinken gebracht .An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Schaden beläuft sich auf ca. 12.000,-EUR. Die BAB 20 Richtungsfahrbahn Stettin, war für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca. 1 Stunde voll gesperrt. Alle Unfallbeteiligten waren deutsche Staatsbürger.

Mit freundlichen Grüßen

PHK Rüdiger Ochlast

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal