Neubrandenburg (ots) –

In der Nacht des 18.05.2022 kam es zu einem Brand mehrerer Bootsschuppen in Neubrandenburg.

Gegen 02:30 Uhr meldete sich eine Hinweisgeberin bei der Rettungsleitstelle des Landkreises und teilte mit, dass mehrere Bootsschuppen einer Anlage in der Schillerstraße in Neubrandenburg in Brand geraten sind.

Die eingesetzten Feuerwehren konnten die Ausdehnung der Flammen auf die Nachbarschuppen und ein angrenzendes Restaurant verhindern. Der Brand war nach etwa eineinhalb Stunden gelöscht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand sind 13 Bootsschuppen betroffen und zum Teil vollständig ausgebrannt. Der Sachschaden kann gegenwärtig noch nicht konkret beziffert werden, wird aber auf zirka 100.000 Euro geschätzt.

Durch Beamte der Polizeiinspektion Neubrandenburg wurden vor Ort Zeugen befragt und Spuren gesichert. Außerdem wird der Ereignisort durch einen Brandursachenermittler untersucht.

Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet, welches durch das Kriminalkommissariat Neubrandenburg geführt wird.

Zeugen und Personen, die Auffälligkeiten im Nahbereich wahrgenommen haben, werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395/55825224 oder in der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Adina Ebert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal