Grimmen (ots) – Am 11.01.2021 erreichte die Polizei um 16:30 Uhr über Notruf die Information zu einem auffällig in Schlangenlinien fahrenden PKW VW auf der Autobahn 20. Zum Zeitpunkt des Anrufes befand sich dieser in Höhe Altentreptow und fuhr in Richtung Lübeck. Durch die eingesetzten Beamten der Autobahn- und Verkehrspolizeireviere Grimmen und Altentreptow konnte das Fahrzeug an der Anschlussstelle Greifswald angehalten werden. An diesem konnten frische Schäden, welche auf eine Unfallbeteiligung schließen ließen, festgestellt. Im Rahmen der durchgeführten Verkehrskontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 44-jährigen polnischen Fahrzeugführers wahrgenommen. Eine daraufhin vorgenommene Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,36 Promille. Auf Grund des Ergebnisses wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen sowie dessen Führerschein beschlagnahmt. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Im Auftrag


Matthias Trotzky
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal