Neubrandenburg (ots) –

Heute, am 10.02.2022, kam es um 12:10 Uhr auf der Demminer Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall, der durch einen alkoholisierten Fahrzeugführer ausgelöst wurde.

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr ein 72-jähriger Neubrandenburg mit seinem Pkw Hyundai die Demminer Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Kreuzung zum Schimmelweg fuhr er auf einen, dort verkehrsbedingt an der roten Ampel haltenden, Pkw Skoda eines 65-Jährigen auf. Infolge des Aufpralls war der Pkw des Verursachers nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 2.500 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung bei dem 72-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,77 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige aufgenommen.
Gegen den Mann ermittelt nun das Kriminalkommissariat Neubrandenburg wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal