Waren (Müritz) (ots) –

Am 15.01.2021 ereignete sich gegen 18:30 Uhr in der Mozartstraße in Waren ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr eine 24-jährige Pasewalkerin deutscher Staatsangehörigkeit mit ihrem Pkw VW die Mozartstraße in Richtung Schweriner Damm. Auf Höhe der Goethestraße fuhr sie auf den vorausfahrenden Pkw Honda einer 42-jährigen Warenerin auf. Während der Verkehrsunfallaufnahme durch Beamte des Polizeihauptreviers Waren wurde bei der Verursacherin Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Vortest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Der Frau wurde im Krankenhaus in Waren eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus wurden der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.

Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand jeweils ein Schaden von etwa 1.500 Euro.

Des Weiteren ergab die Personenüberprüfung, dass gegen die Frau ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wegen fahrlässiger Körperverletzung vorlag. Die Ersatzfreiheitsstrafe konnte gegen die Zahlung einer höheren dreistelligen Summe außer Vollzug gesetzt werden.

Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde die 24-Jährige aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen sie ermittelt nun die Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Alexander Gombert
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal