Hofheim (ots) – 1. Eigentumsdelikte

1.1. versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl

Tatort: Eschborn, Im Sonnenland

Tatzeit: Freitag, 24.02.2021, 05:30 Uhr bis Freitag, 26.02.2021,
         21:45 Uhr 

Unbekannte Täter nutzen die Abwesenheit des Wohnungsinhabers aus und kletterten über den Gartenzaun des Mehrparteienhauses in den Garten des Grundstückes. Hier schoben die unbekannten Täter den Rollladen zum Erdgeschoss nach oben und versuchten vergeblich die Terrassentür aufzuhebeln. Dabei entstand sowohl an der Terrassentür, als auch an dem Rollladen ein Sachschaden von insgesamt etwa 1000EUR. Anschließend entfernten sich der oder die unbekannten Täter in unbekannte Richtung.
Das Einbruchskommissariat der Hofheimer Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Hinweisgeber oder etwaige Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079-0 zu melden.

1.2 Sachbeschädigungen an Fahrzeugen – Täterfestnahmen

Tatort: Schwalbach Am Taunus, An der Mühl
Tatzeit: Freitag, 26.02.2021, 23:26 Uhr

Zwei 17-jährige deutsche Staatsbürger aus Bad Soden liefen durch die Straße „An der Mühl“ in Schwalbach und beschädigten beim Vorbeilaufen fünf parkende Fahrzeuge, unter anderem traten sie gegen die Außenspiegel der PKW. Ein aufmerksamer Zeuge konnte die Tat beobachten und die Polizeistation in Eschborn informieren. Durch diese gedankenschnelle Mitteilung und Täterbeschreibung, wurden unmittelbare Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und die beiden Heranwachsenden, welche auf die Personenbeschreibung des Zeugen passten, konnten im Tatortnahbereich festgenommen werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen und einem eingeleiteten Strafverfahren, wurden die Beschulidgten von der Dienststelle wieder entlassen.

An den beschädigten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von etwa 1000EUR.

Weitere Hinweisgeber können sich bei der Polizeistation in Eschborn unter der Telefonnummer 06196 – 9695 – 0 melden.

2. Verkehrsdelikte

2.1. Verkehrsunfallflucht

Unfallort: Flörsheim am Main, Kloberstraße
Unfallzeit: Mittwoch,24.02.2021, 17:00 Uhr bis Freitag, 26.20.2021,
20:40 Uhr

Während der Pkw einer 19-jährigen Flörsheimerin ordnungsgemäß am rechten Seitenstreifen der Kloberstraße in Flörsheim geparkt stand, wurde es durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug gestreift und dabei ein Sachschaden verursacht. Der oder die Unfallverursacher/-in setzte seine/ihre Fahrt fort, ohne den Pflichten eines Kraftfahrzeugführers im öffentlichen Straßenverkehr gemäß 34 StVO nachzukommen. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in der Höhe von etwa
1400EUR. Ermittlungen wegen einer Verkehrsunfallflucht wurden eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise können bei der Polizeistation Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 5476 – 0 mitgeteilt werden.

3. Kontrolltage der Polizeistationen Flörsheim, Eschborn und Hofheim

Am Freitag, dem 26.02.2021, wurden zwischen 08:00 Uhr – 20:00 Uhr, durch die Polizeireviere Flörsheim, Eschborn und Hofheim sogenannte „Kontrolltage“ durchgeführt.

Beamte der Polizeistation Flörsheim kontrollierten gemeinsam mit den Ordnungsämtern der Städte Flörsheim und Hochheim an verschiedenen Örtlichkeiten im Dienstgebiet.
Hierzu wurden Standkontrollen errichtet und es konnten zahlreiche Ordnungswidrigkeiten festgestellt werden. Insbesondere wurden Handy- und Gurtverstöße festgestellt. Des Weiteren wurden zwei Verstöße gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz zur Anzeige gebracht.

Beamte der Polizeistation Eschborn kontrollierten den Straßenverkehr in Bad Soden, sowie die Parkanlagen im Dienstgebiet. Auch in Bad Soden wurden zahlreiche Handy und Gurtverstöße festgestellt.
Bei den Fußstreifen durch die Parkanlagen in Eschborn und Schwalbach wurden insgesamt 24 Personen einer Personenkontrolle unterzogen.
Infolge dieser Kontrollen wurden 7 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzt zur Anzeige gebracht. Die Beschuldigten hatten jeweils kleine Mengen Cannabis mitgeführt. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.
Bei einer Person konnte ein Springmesser aufgefunden werden. Das Messer wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz vorgelegt.
Insgesamt wurden 19 Verstöße gegen die geltenden Corona-Kontaktbeschränkungen festgestellt.

Beamte der Polizeistation Hofheim kontrollierten ebenfalls den Straßenverkehr. Hierzu wurden drei Standkontrollen errichtet und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.
Der Schwerpunkt lag hier nicht nur auf der Überwachung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, sondern auch auf der Feststellung der Fahrtauglichkeit bei den Verkehrsteilnehmern.
Es wurden 24 Geschwindigkeitsverstöße, sowie zahlreiche Handy-und Gurtverstöße festgestellt und geahndet.
Ein Fahrzeugführer lenkte sein Fahrzeug unter Betäubungsmitteleinfluss. Die Weiterfahrt wurde beendet, eine Blutentnahme wurde angeordnet und auf der Polizeistation Hofheim durchgeführt. Er transportierte zudem knappe 40g Marihuana in seinem Fahrzeug. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt.
Bei einer weiteren Fahrzeugkontrolle wurden die Beamten aufmerksam auf ein gefälschtes Kennzeichen welches an einem BMW angebracht war. Der Fahrzeugführer hatte zudem keine Fahrerlaubnis.
Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und des Verstoßes gegen die Fahrerlaubnispflicht zur Anzeige gebracht.

gefertigt: Sieger, PHK´ in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal