Hofheim (ots) – 1. Eigentumsdelikte

1.1 Trickdiebstahl: Kriftel, Oberweidstraße // Tatzeit: 30.12.2020, 11:15 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich unter dem Vorwand, dass ein Wasserrohrbruch vorliegen würde und er der Mitarbeiter eines Sanitärunternehmens sei, Zutritt in die Wohnung des 81-jährigen Geschädigten. In der Wohnung gelang es dem Täter die Geldbörse, das Smartphone sowie eine Herrenhandtasche zu entwenden, ehe er in unbekannte Richtung entkam.

Folgende Personenbeschreibung zu dem Täter kann angegeben werden:

   -	männlich 
   -	zirka 35 bis 45 Jahre alt 
   -	zirka 180 bis 190 cm groß 
   -	graue Haare 
   -	Drei-Tage-Bart 
   -	osteuropäisches Erscheinungsbild; sprach gebrochenes Deutsch 
   -	trug eine braune Lederjacke mit Fellkapuze und eine dunkle Hose. 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim am Taunus unter der Rufnummer 06192 – 2079 – 0 zu melden.

2. Straßenverkehrsdelikte

2.1 Fahrt unter Kokain-Beeinflussung mit Betäubungsmittelfund: Hofheim, Niederhofheimer Straße // Tatzeit: 30.12.2020, 19:25 Uhr

Im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeiten wurde der Fahrer eines Hyundai i30 einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlaufe dessen erhärteten sich die Hinweise, dass der 31-jährige Hofheimer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln gestanden haben könnte. Der Verdacht erhärtete sich, nachdem sich bei dem Beschuldigten eine nicht geringe Menge von Kokain auffinden ließ. Letztlich erfolgte bei dem Fahrer eine Blutentnahme, ehe er aus den Maßnahmen entlassen wurde.

2.2 Weitere Fahrt unter Kokain-Beeinflussung: Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße // Tatzeit: 30.12.2020, 00:46 Uhr

Auch im Dienstgebiet der Polizeistation Eschborn wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle ersichtlich, dass 22-jährige Fahrer nicht nur ohne die erforderliche Fahrerlaubnis den Tesla im öffentlichen Straßenverkehr führte, sondern zudem nachweislich eines Schnelltests unter dem Einfluss von Kokain stand. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt untersagt und der Beschuldigte einer Blutentnahme unterzogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de
Telefon: (06192) 2079-0
E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal