Hofheim (ots) – 1. Einbrecher verursachen erheblichen Sachschaden, Eppstein, Vockenhausen, Hauptstraße, Taunusstraße, Mittwoch, 03.02.2021, ab 19:30 Uhr

(jn)Bei einem Einbruch in eine Praxis in Eppstein, Vockenhausen haben zwei bislang unbekannte Täter einen Gesamtschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro hinterlassen. Gestohlen wurden ein Laptop sowie etwa 100 Euro Bargeld. Gegen 19:30 Uhr beobachtete ein Zeuge zwei Männer, die aus einem roten Kleinwagen im Bereich der Hauptstraße ausstiegen. Kurze Zeit später soll das Duo dann zunächst erfolglos versucht haben, mehrere Fenster einer im Erdgeschoss gelegenen Praxis eines Wohnhauses in der Taunusstraße aufzuhebeln. Da sämtliche Hebelversuche fehlschlugen, wandten sich die Täter daraufhin der Eingangstür zu und öffneten diese unter massiver Gewaltanwendung. Hiernach durchsuchten die Einbrecher das Tatobjekt und flüchteten mit ihrer Beute im Wert von etwa 800 Euro. Ein Täter soll etwa 1,70 Meter groß und kräftig sowie dunkel bekleidet gewesen sein. Der Zweite sei größer, schlank und ebenfalls dunkel bekleidet gewesen. Seine Winterjacke soll ein weißes Symbol in Brusthöhe gehabt haben. Zudem sollen beide Männer eine slawische Sprache – möglicherweise russisch – gesprochen haben.

Das Einbruchskommissariat der Hofheimer Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Anwohner, denen am Mittwochabend ein roter Kleinwagen im Bereich von Eppstein aufgefallen ist oder die weitere Angaben zu der Tat machen können, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

2. Falsche Polizeibeamte am Telefon, Main-Taunus-Kreis, bis Mittwoch, 03.02.2021

(jn)Im Kreisgebiet sind in den vergangenen Tagen wieder vermehrt Betrüger aufgetreten, die sich am Telefon gegenüber Seniorinnen und Senioren als Polizeibeamte ausgegeben haben. Unter dem vermittelten Eindruck einer konkreten Gefährdung, etwa einem bevorstehenden Einbruch oder einem Raubüberfall, versuchte man in weiteren Telefonaten die Angerufenen dahingehend zu manipulieren, dass sie ihr Bargeld und Ersparnisse abheben und anschließend zur Eigentumssicherung an die angeblichen Polizisten übergeben. Erfreulicherweise reagierten die Senioren in allen bisher bekannten Fällen vorbildlich, indem sie die Betrugsabsichten erkannten, die Gespräche beendeten und die „echte“ Polizei kontaktierten.

Die Polizei appelliert daher insbesondere an die älteren Mitbürger, bei solchen Anrufen äußerst sensibel zu reagieren und sich nicht zu übereilten Geldübergaben überreden zu lassen. Legen Sie den Hörer auf und verständigen Sie die 110. Im Zweifel sollte die Polizei verständigt werden. Seien Sie stets misstrauisch, wenn Sie von Fremden angerufen werden – auch wenn diese angeblich von der Polizei oder der Staatsanwaltschaft sind. Gerade die Gutgläubigkeit älterer Menschen wird hier auf äußerst niederträchtige Art und Weise ausgenutzt, um Ängste zu schüren.

3. Mehrere Garagen angegangen, Hattersheim am Main, Im Mühlenviertel, Sonntag, 31.01.2021, 14:00 Uhr bis Mittwoch, 03.02.2021, 16:15 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Sonntagnachmittag und frühem Mittwochabend haben Unbekannte in Hattersheim versucht, mehrere Garagen aufzuhebeln. Dafür betraten die gescheiterten Diebe mehrere Grundstücke in der Straße „Im Mühlenviertel“ mit der Absicht, die Metalltüren an der Rückseite der Garagen aufzubrechen. Letztlich ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest.

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Hofheim bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

4. Einbruch in Garage gescheitert, Hattersheim am Main, Okriftel, Sperlingweg, Mittwoch, 03.02.2021, 02:35 Uhr

(jn)Ein bislang unbekannter Täter hat sich in der vergangenen Nacht an einer Garage im Hattersheimer Stadtteil Okriftel zu schaffen gemacht. Um 02:35 Uhr nahm ein Anwohner Geräusche an seiner Garage im Sperlingweg wahr und entdeckte in der Folge eine dunkel gekleidete Person mit Kapuze, die auf einem hellen Fahrrad in Richtung Erlenstraße flüchtete. Diese hatte zuvor versucht, die Garage aufzuhebeln, wobei ein Schaden in Höhe von wenigen Hundert Euro entstand.

Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 entgegen.

5. Reifen plattgestochen, Hattersheim am Main, Okriftel, Dompfaffweg, Samstag, 30.01.2021, 12:00 Uhr bis Mittwoch, 03.02.2021, 09:15 Uhr

(jn)Die Autoreifen zweier Pkw sind seit Samstag in Hattersheim unbrauchbar gemacht worden. Die beiden Fahrzeuge parkten im Dompfaffweg im Stadtteil Okriftel, als Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand hineinstachen und einen Schaden in Höhe von etwa 300 Euro verursachten.

Hinweisgeber melden sich bitte bei der Hofheimer Polizei unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

6. Verkehrsteilnehmer kontrolliert, Kriftel, Landesstraße 3011, Gutenbergstraße, Mittwoch, 03.02.2021, 22:20 Uhr bis Donnerstag, 04.02.2021, 01:35 Uhr

(jn)Auf der L 3011 haben Polizeibeamte in der Nacht zum Donnerstag eine Verkehrskontrolle auf Höhe der Gutenbergstraße durchgeführt und etwa ein Dutzend Verstöße festgestellt. Trotz schwachen Verkehrsaufkommens zwischen 22:20 Uhr und 01:35 Uhr überprüfte die Polizei knapp zwei Dutzend Fahrzeuge und hatte insbesondere bezüglich der Beleuchtungseinrichtungen einiges zu beanstanden. Darüber hinaus wurden zehn Atemalkoholtests durchgeführt. Für einen 27-jährigen Autofahrer aus Kriftel hatte dies einen Besuch auf der Polizeistation in Hofheim zur Folge, da der vorläufige Test ein Ergebnis von knapp 0,9 Promille anzeigte. Zwei weitere Verkehrsteilnehmer hatten Glück, da sie dem Testergebnis zufolge zwar Alkohol konsumiert, jedoch unter dem erlaubten Wert von 0,5 Promille geblieben waren und keine Ausfallerscheinungen gezeigt hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal