Hofheim (ots) – 1. Hoher Schaden nach Mülltonnenbrand,

Sulzbach (Taunus), Klosterhofstraße,
Freitag, 12.02.2021, 00:08 Uhr

(jn)In der zurückliegenden Nacht haben unbekannte Täter in Sulzbach mehrere Mülltonnen eines Mülltonnen-Abstellplatzes in Brand gesetzt und dabei einen Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro verursacht. Gegen Mitternacht wurde eine Zeugin auf das Feuer im Bereich der dortigen Grundschule aufmerksam, da sie einen Knall wahrgenommen hatte. Daraufhin alarmierte sie die Rettungsleitstelle. Die entsandte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und damit eine weitere Ausbreitung der Flammen verhindern. Dennoch wurden acht Mülltonnen in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit kann davon ausgegangen werden, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war, da zwei dunkel gekleidete Personen beschrieben wurden, die vom Tatort in Richtung Heinrich-Kleber-Park wegrannten. Im Verlauf der polizeilichen Fahndung konnten mehrere Personen kontrolliert werden, wobei derzeit noch unklar ist, ob diese mit dem Brand im Zusammenhang stehen könnten.

Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer, aber auch wegen versuchter Brandstiftung, da die Müllcontainer unweit des schulischen Verwaltungsgebäudes standen, an welchem durch die Hitzeentwicklung leichter Sachschaden entstand. Weitere Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 bei der Polizei zu melden.

2. Fenster als Einstieg in Büro,

Hofheim am Taunus, Wallau, Nassaustraße,
Mittwoch, 10.02.2021, 13:00 Uhr bis Donnerstag, 11.02.2021, 12:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Mittwoch- und Donnerstagmittag hatten es Einbrecher auf ein Bürogebäude im Hofheimer Ortsteil Wallau abgesehen. Wie die Spuren am Tatort zeigen, betraten die bislang unbekannten Täter das Grundstück in der Nassaustraße und hebelten dort das Fenster eines Büroraumes auf. Bei der Suche nach Beute öffneten die Täter gewaltsam Schränke, Schubladen und eine Holztür und entwendeten technische Geräte sowie weitere Gegenstände mit einem Gesamtwert von knapp 3.000 Euro. Zudem hinterließen die Kriminellen einen Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 3.000 Euro.

Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizei in Hofheim erbittet Hinweise zu der Tat unter der Rufnummer 06192 / 2079 – 0.

3. Katalysatoren-Diebstahl,

Eschborn, Berliner Straße,
Donnerstag, 11.02.2021, 18:00 Uhr bis Freitag, 12.02.2021, 05:30 Uhr

(jn)Heute Morgen musste ein Autofahrer aus Eschborn feststellen, dass der Kat seines Mercedes gestohlen worden war. Der blaue Pkw parkte seit Donnerstagabend in der Berliner Straße. Im Zeitraum bis heute Morgen, 05:30 Uhr, entdeckten der oder die Täter das Fahrzeug und trennten den Katalysator von dem Wagen. Im Anschluss flüchteten die Unbekannten unerkannt vom Tatort, so dass der Diebstahl erst heute Morgen bemerkt wurde.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 – 0.

4. Fußgänger angefahren und geflüchtet,

Kelkheim (Taunus), Lessingstraße,
Donnerstag, 11.02.2021, 22:48 Uhr

(jn)Ein 31-jähriger Kelkheimer hat am späten Donnerstagabend Glück im Unglück gehabt. Er war zu Fuß unterwegs, als er von einem Auto touchiert wurde, dessen Fahrzeugführer/in die Kontrolle verloren hatte. Der/die Fahrer/in des Wagens flüchtete anschließend von der Unfallstelle; der Fußgänger kam mit einem Schreck davon. Seinen eigenen Angaben zufolge sei der 31-Jährige um 22:48 Uhr auf dem linken Fußgängerweg der Lessingstraße in Kelkheim in Richtung Taunusklubweg unterwegs gewesen, als sich der Vorfall ereignete. Demnach sei ein silberfarbener Kombi mit MTK-Kennzeichen aus Richtung Taunusklubweg in Fahrtrichtung Adalbert-Stifter-Straße auf der Lessingstraße gefahren und dann auf Höhe der Hausnummer 5 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei geriet das Fahrzeug auf den Fußgängerweg und berührte den 31-Jährigen, bevor sich der Pkw stark beschleunigt von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um die möglichen Folgen des Vorfalls zu kümmern. Gleichwohl kurz darauf mehrere Streifenwagen aus dem Kreisgebiet nach dem Auto fahndeten, konnte dieses nicht mehr angetroffen werden.

Die Unfallfluchtgruppe des Regionalen Verkehrsdienstes in Hattersheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45 zu melden.

5. Kontrollen im Kreisgebiet,

Main-Taunus-Kreis,
Nacht zum Freitag, 12.02.2021

(jn)Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus haben in der vergangenen Nacht zahlreiche Verkehrsteilnehmer im Kreisgebiet kontrolliert und dabei ein besonderes Augenmerk auf Überprüfungen hinsichtlich des Führens von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen und sonstigen berauschenden Mitteln gelegt. Obwohl sich das Gros der Autofahrer/innen an die Vorschriften hielt, mussten zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet werden. Um 23:05 Uhr wurde in Eschborn ein 53-jähriger Autofahrer aus Frankfurt kontrolliert, der einem Drogenvortest zufolge unter dem Einfluss von THC stand. Ihm blühte das gleiche Schicksal wie einem 29-jährigen Frankfurter, der gegen 00:00 Uhr auf der B 519 zwischen Marxheim und Weilbach in eine Verkehrskontrolle geriet. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Beide Frankfurter mussten sich einer Blutentnahme unterziehen und sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.

6. Aktueller Blitzerreport des Main-Taunus-Kreises

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle.
Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Main-Taunus für die kommende Woche:

Freitag: Sportplatz Weilbach

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal