Hofheim (ots) – 1. Alkoholisierte Irrfahrt – Zeugin verhindert Schlimmeres,
Bundesautobahn 671, Bundesstraße 40, Landesstraße 3028, Delkenheim, Landesstraße 3017, Bundesautobahn 66, Bundesautobahn 3,
Bereich Main-Taunus-Kreis und Wiesbaden,
Freitag, 20.08.2021, gegen 17:15 Uhr

(jn)Am frühen Freitagabend waren zahlreiche Polizistinnen und Polizisten aus Wiesbaden und dem Main-Taunus-Kreis im Einsatz, nachdem eine 45-jährige Autofahrerin ein auffälliges Fahrzeug auf der BAB 671 bei Hochheim gemeldet hatte, welches mehrfach andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll. Letztendlich verfolgte sie den offensichtlich betrunkenen Autofahrer und lotste die Einsatzkräfte zu dem Wagen, der dann auf der Autobahn angehalten und die weitere Irrfahrt somit unterbunden werden konnte.

Um 17:15 Uhr war die 45-Jährige aus Wiesbaden auf der BAB 671 unterwegs, als sie in der Ausfahrt Hochheim Nord von einem Ford geschnitten wurde. Hiernach sei der Ford auf die B 40 in Richtung Wicker gefahren und kurz darauf nach links auf die L 3028 in Richtung Delkenheim abgebogen. Hierbei sei der Pkw in deutlichen Schlangenlinien und unter Mitbenutzung der Gegenfahrbahn gefahren, infolgedessen mehrere Pkw ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies veranlasste die 45-Jährige dazu, das Auto weiter zu verfolgen und den Notruf zu wählen. Im weiteren Verlauf der halsbrecherischen Fahrt, die über Delkenheim auf die BAB 66 (Auffahrt Wallau), die BAB 3 in Fahrtrichtung Köln und dann wieder zurück auf die BAB 66 in Richtung Wiesbaden gehen sollte, kam es mehrfach zu Beinaheunfällen, Ausweichmanövern des Gegenverkehrs und weiteren gefährlichen Verkehrssituationen. So war es am Delkenheimer Ortsausgang nur der schnellen Reaktion einer Frau, die mit ihren Kindern samt Kinderwagen über die Fußgängerampel ging, zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Sie konnte Kinder und Kinderwagen gerade noch rechtzeitig zurückziehen. Der Ford hatte an dieser Stelle das Rotlicht missachtet und war über einen längeren Zeitraum vollständig auf der Gegenfahrbahn unterwegs gewesen.

Erfreulicherweise gab die 45-Jährige immer wieder den aktuellen Standort durch und sorgte dafür, dass der 61-jährige Fahrer des Ford, der zu guter Letzt mit etwa 20 km/h auf dem Standstreifen der BAB 66 unterwegs war, auf Höhe der Ausfahrt Wallau angehalten werden konnte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp drei Promille, was zu einer Blutentnahme sowie der Sicherstellung von Führerschein und Fahrzeugschlüsseln führte. Gegen den in Idstein wohnhaften Delinquenten wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei in Hofheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet nun sämtliche Verkehrsteilnehmende, die durch das rücksichtslose Fahrverhalten des Idsteiners am Freitag gefährdet wurden oder Zeugen der Fahrt geworden sind, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0 zu melden.

2. Taxifahrer von jungen Männern angegriffen,
Schwalbach am Taunus, Marktplatz, S-Bahnhof,
Samstag, 21.08.2021, 05:18 Uhr

(jn)In den frühen Morgenstunden des zurückliegenden Samstages ist am Schwalbacher Bahnhof ein 42-jähriger Taxifahrer aus Eschborn von mehreren Tätern angegriffen und verletzt worden. Den aktuellen Ermittlungen zufolge hatten fünf etwa 20 Jahre alte Männer um 05:18 Uhr den 42-Jährigen, der in seinem Taxi saß, angesprochen und eine Fahrt „nach Hause“ verlangt. Aufgrund der nicht vorhandenen Mitnahmekapazitäten des E-Klasse Mercedes lehnte der Taxifahrer ab, womit er offensichtlich auf Unverständnis stieß. In der Folge griffen die Schläger den Mann an, wobei er durch Tritte und Schläge verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Nach dem Angriff flüchtete das Quintett und konnte auch im Verlauf einer Fahndung durch Streifen der Eschborner Polizei nicht mehr angetroffen werden. Nach Auswertung der vorhandenen Videokameras liegt folgende Personenbeschreibung der Täter vor:

   1. Täter: Schwarze kurze Haare, schwarze Oberbekleidung, blaue 
      Hose, graue Tasche
   2. Täter: Schwarze Basecap, schwarzes Langarmshirt, schwarze Hose,
      weiße Schuhe
   3. Täter: Schwarzer Kapuzenpullover von "NIKE", hellgraue Hose, 
      schwarze Schuhe
   4. Täter: Dunkle Basecap, rosafarbener Pullover, hellgraue Hose, 
      weiße Schuhe
   5. Täter: Schwarze Haare, graues Oberteil, graue Hose, weiße 
      Schuhe, Umhängetasche 

Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Eschborn ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06196 / 9695 – 0.

3. Einbrecher hinterlassen Sachschaden,

Kelkheim (Taunus), Pestalozzistraße,
Samstag, 21.08.2021, 18:00 Uhr bis Sonntag, 22.08.2021, 09:45 Uhr

(jn)Unbekannte Täter haben im Tatzeitraum zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen den Versuch unternommen, in ein Sportstudio in Kelkheim einzubrechen. Hierfür hebelten die gescheiterten Einbrecher an der Eingangstür des Fitnesscenters in der Pestalozzistraße und verursachten einen Sachschaden in Höhe von knapp 1.000 Euro. Da die Hebelversuche vergeblich waren, flüchteten die Unbekannten mit leeren Händen.

Personen, die in der Tatnacht etwas Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

4. Zwei verletzte Personen bei Verkehrsunfall innerorts,
Hofheim am Taunus, Marxheim, Rheingaustraße, Bahnstraße,
Sonntag, 22.08.2021, 17:47 Uhr

(jn)Im Hofheimer Ortsteil Marxheim kam es am frühen Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall, infolgedessen zwei Verkehrsteilnehmer in Krankenhäusern behandelt werden mussten. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr ein 43-jähriger VW-Fahrer aus Liederbach um 17:47 Uhr die Rheingaustraße in Richtung Ortsausgang, als er die Vorfahrt einer 19 Jahre alten Fahrerin eines Renault missachtete. Die 19-jährige Hofheimerin war auf der Bahnstraße in Richtung Rheingaustraße unterwegs und hatte aufgrund einer geänderten Verkehrsführung Vorfahrt. Aufgrund der Vorfahrtsmissachtung kollidierte der VW mit der linken Fahrzeugseite des Renault, wobei sowohl der 43-Jährige als auch die 19-Jährige Verletzungen erlitten, die behandelt werden mussten. Darüber hinaus entstand an den zwei Kfz, welche beide nicht mehr fahrbereit waren, ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro.

5. Sachschaden bei Unfallflucht,

Schwalbach am Taunus, Pfingstbrunnenstraße,
Freitag, 20.08.2021, 21:30 Uhr bis Samstag, 21.08.2021, 09:30 Uhr

(jn)Ein Opel ist in der Nacht zum Samstag in Schwalbach von einer unbekannten Autofahrerin oder einem Autofahrer beschädigt worden. Gegen 21:30 Uhr hatte der Nutzer eines schwarzen Opel Astra Sports Tourer seinen Wagen in der Pfingstbrunnenstraße auf Höhe der Hausnummer 2 abgestellt. Am nächsten Morgen musste er dann erhebliche Beschädigungen am Heck des Pkw feststellen, die augenscheinlich bei einem Unfall entstanden waren. Von der Fahrerin oder dem Fahrer, welche den Unfall verursacht hatten, fehlt indes jede Spur, da sie bzw. er sich nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Die Höhe des Schadens wird mit 3.000 Euro beziffert.

Hinweise bitte an den Regionalen Verkehrsdienst der Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06190 / 9360 – 45.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal