Münster/Steinfurt (ots) –

Heute Vormittag (29.9., 10:20 Uhr) haben Polizisten auf der Rast- und Tankanlage Brockbachtal-Süd einen niederländischen Sattelzug angehalten und überprüft.

Beladen war der Sattelzug mit 25.000 Kilogramm normalem Stückgut und Gefahrgütern. Die Ladung war umweltgefährdend und flüssig, ätzend und leicht entflammbar. Aufgrund der Lastverteilung der Ladung waren die Sattelzugmaschine und insbesondere die Antriebsachse deutlich überladen. Der Auflieger wies zudem erhebliche technische Mängel an der Bremsanlage und der Achsaufhängung auf. Teilweise waren die Bremsbeläge gebrochen. Die Ladungssicherung war mangelhaft und dadurch völlig wirkungslos. Einzelne Säcke mit Gefahrgut waren zum Teil nicht richtig verschlossen. Zudem waren die Kennzeichnungen der Gefahrgüter unzureichend und fehlerhaft. Die kontrollierenden Beamten untersagten dem 27-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Der Mann muss nun mit einer Anzeige und mehreren hundert Euro Bußgeld rechnen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 – 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal