Münster (ots) –

Musiker des Landespolizeiorchesters NRW haben am Mittwoch (03.11.2021) in zwei Seniorenheimen für „volle Häuser“ gesorgt.

Zwei unterschiedliche Ensembles gaben ein jeweils einstündiges Konzert für die Bewohnerinnen und Bewohner. Ein Ensemble war ab 15 Uhr im Martin-Luther-Haus (Fliednerstraße) zu Gast, das zweite musizierte ab 16:30 Uhr im Haus Simeon (Am Berg Fidel).

Nach einer langen Durststrecke ohne Konzerte war die Begeisterung in beiden Seniorenheimen groß.

Im Martin-Luther-Haus erfreuten Jürgen Schönewolf (Akkordeon) und Jarek Sokirko (Klarinette) ihre Gäste mit Evergreens von Frank Sinatra bis Udo Lindenberg. Mit charmanter Leichtigkeit und viel Humor führten die beiden Musiker durch ihr Programm, während die Bewohnerinnen und Bewohner im gut gefüllten Speisesaal schunkelten und mitsangen.

Ebenso viel Freude brachten Frank Kohlmeier und Johann Theuerkauf (beide Klarinette) mit ihrem Repertoire klassischer Klänge von Mozarts Zauberflöte bis hin zu Dvoráks Humoreske in die bis auf den letzten Platz besetzten Zuschauerreihen ins Haus Simeon. Die Musiker wurden mit herzlichen Begrüßungsworten empfangen: „Normalerweise spielen Sie, wenn die Queen zu Besuch kommt, heute aber sind Sie für uns hier. Wir fühlen uns geehrt und freuen uns riesig.“

Das Landespolizeiorchester NRW ist das Repräsentationsorchester der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei NRW. Die 45 studierten Berufsmusikerinnen und -musiker bestreiten rund 160 Veranstaltungen pro Jahr. Neben der großen sinfonischen Besetzung gibt es auch musikalisch spezialisierte Ensembles, die von klassisch bis modern und von Jazz bis Hip-Hop ein breit gefächertes Repertoire bieten.

Gut zu wissen: Alle Musikerinnen und Musiker des Landespolizeiorchesters NRW sind ausnahmslos vollständig geimpft und werden bei Proben und Auftritten immer zusätzlich getestet.

Nähere Informationen zum Landespolizeiorchester NRW gibt es hier: https://polizei.nrw/landespolizeiorchester-nrw

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Ina Ludwig
Telefon: 0251 275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal