Münster (ots) – Ein 41-Jähriger hat in der Nacht von Freitag auf Samstag (8.5., 0:00 Uhr) am Bremer Platz einen 46-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt.

Den Ermittlungen zufolge ist der 46-Jährige auf der „Platte“ mit drei Männern in Streit geraten. Als es zu einem Gerangel kam und der 46-Jährige stürzte, stach der Beschuldigte plötzlich zwei Mal mit einem Taschenmesser in den Oberkörper und die Hüfte des Mannes. Anschließend flüchtete das Trio. Zeugen alarmierten die Polizei.

Die Beamten stellten den 41-jährigen Beschuldigten am Bahnhof und nahmen ihn vorläufig fest. Das Messer fanden die Polizisten in seinen Taschen. Den 46-Jährigen brachten Rettungskräfte mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Die Ermittlungen dauern an.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal