Münster (ots) –

Polizisten haben am Mittwochvormittag (26.1., 11:15 Uhr) an der Wolbecker Straße einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt, der zuvor einen Pkw ausgebremst und die Insassen mit einem Messer bedroht hatte.

Der 46-Jährige fuhr von einem Tankstellengelände auf die Wolbecker Straße. Ein Autofahrer musste dabei bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Opel zu verhindern. Als der Pkw-Fahrer deshalb hupte, bremste der 46-Jährige abrupt ab, stieg aus seinem Wagen aus und kam auf den Fahrer zu. Diesen soll er dann beleidigt, geschlagen, bespuckt und mit einem Messer bedroht haben. Anschließend sei er zurück in seinen Opel gestiegen und weggefahren.

Die alarmierten Polizisten kontrollierten den Münsteraner auf einem Supermarktparkplatz. Das Messer fanden die Beamten in der Fahrertür des Wagens. In der Atemluft des Mannes rochen die Polizisten Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von 0,86 Promille. Zudem ergaben die weiteren Ermittlungen, dass der 46-Jährige keinen Führerschein hat. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal