Münster (ots) –

Im Rahmen eines landesweiten Aktionswochenendes (29. bis 31.10.) gegen den Wohnungseinbruch „Riegel vor! Sicher ist sicherer“ lädt die Polizei Münster zu Informationsveranstaltungen ein.

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für die meisten Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen, als der rein materielle Schaden.
Dass man sich davor effektiv schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Mehr als 50 % der Einbrüche bleiben im Versuch stecken, nicht zuletzt wegen der guten Sicherung.

Wie lassen sich das Haus oder die Wohnung wirksam vor Einbrechern sichern? Wie werden Fenster und Türen zu schwer überwindbaren Hürden?
Zur Klärung dieser Fragen hat die Polizei Münster unterschiedliche Angebote für eine persönliche Beratung vorbereitet:

Freitag, 29.10., 10 bis 12 Uhr

Technischen Fachberater stehen gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW telefonisch und persönlich im Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz an der Rothenburg 2 für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Dabei informiert die Polizei zum Thema „Einbruchschutz“ und die Verbraucherzentrale NRW zum Umgang mit „unseriösen Schlüsseldiensten“.

Samstag, 30.10., 10 bis 14 Uhr

Fachberater der Polizei sind auf dem Wochenmarkt am Domplatz Ecke Pferdegasse und beraten zum Thema „Einbruchschutz“.

Sonntag, 31.10., 10 bis 14 Uhr

Für diesen Zeitraum kann ein persönlicher oder telefonischer Beratungstermin vereinbart werden.

Bitte beachten: Persönliche Termine in der Beratungsstelle sind nur nach vorheriger Reservierung und unter Einhaltung der 3-G-Regeln möglich.

Vereinbaren Sie einen Termin unter: einbruchschutz.muenster@polizei.nrw.de
oder 0251 275-1111.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal