Marburg-Biedenkopf (ots) – Schönstadt

Gartenzäune werden sehr häufig mit Holzschutzmitteln hochdruckimprägniert und mit Lasuren oder ähnlichen Mitteln nachbehandelt. Das führt letztlich zu einer notwendigen ordnungsgemäßen Entsorgung eventuell sogar als Sondermüll.
Wer, vielleicht in der Hoffnung auf ein Verrotten des Holzes, den Zaun einfach im Feld entsorgt, der muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen, denn es besteht der Verdacht der unerlaubten und umweltgefährdenden Abfallentsorgung.
Nach der Ablagerung mehrerer großer Zaunfelder in einem Feldgebüsch südöstlich von Schönstadt an einem Feldweg, der etwa von der Tankstelle nach Südosten ins Feld führt, ermittelt jetzt der Umweltfachmann der Polizei Marburg. Die Entsorgung war in der Woche vor Mittwoch, 18. August.
Wo stand vor dieser Zeit ein solcher aus geraden Latten bestehende Holzzaun und ist jetzt nicht mehr da? (siehe Bild unter www.polizeipresse.de)
Wer hat die Ablagerung beobachtet und kann Angaben zum Entsorger machen?
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal