Marburg-Biedenkopf (ots) –

Kirchhain – Weitere Graffiti

(Bezug zur Presseinformation „Graffiti am Bahnviadukt“ vom 24. März)

Am Dienstag, 24. März, berichtete die Polizei über Graffiti an einem Stromkasten und den Stützpfeilern des Bahnviadukts im Steinweg/ Frankfurter Straße.
Dort hatten wohl zwei Männer mit schwarzer Farbe Beleidigungen gegen einen Polizeibeamten und die Polizei an sich aufgesprüht.
Mittlerweile stehen dieselben Männer aufgrund des zeitlichen und örtlichen Zusammenhangs und der Schrift unter Verdacht, weitere Graffiti begangen zu haben.
In den Farben Rot und Schwarz waren zusätzlich der Fernradweg R 6, Schautafeln an dem Radweg und eine Sitzgruppe besprüht mit einzelnen Worten und Ziffern sowie mehrfach mit verbotenen Symbolen. Auch hier geht die Polizei von einer Tatzeit am Mittwoch, 23. März, in den frühen Morgenstunden zwischen 06 und 07 Uhr aus. Wer hat in dieser Zeit im Steinweg, auf der Frankfurter Straße oder eben auf dem angrenzenden Fernradweg verdächtige Personen gesehen? Wer hat die Sprayer noch beobachtet und kann sie beschreiben? Hoffnung setzt die Polizei zudem in die Spurensuche und -auswertung einer sichergestellten Farbspraydose.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Neustadt – Autodiebstahl – Audi A 6 Kombi weg

In der Nacht zum Mittwoch, 24. März, stahlen Autodiebe in der Mozartstraße in Neustadt einen karatbeige metallicfarbigen Audi A6 Avant im Wert von mindestens 30.000 Euro.
Die Tatzeit liegt zwischen 00.30 und 04.30 Uhr.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass der oder die Täter selbst mit einem Fahrzeug am Tatort waren, von dort aus den mit „Keyless-Go“ ausgestatteten Audi technisch manipulierten und dann wegfuhren.
Wem ist zur Tatzeit in der Mozartstraße ein ortsfremdes Fahrzeug aufgefallen?
Wer hat in Neustadt ein verdächtiges Fahrzeug gesehen?
Eventuell wurde der Audi auch auf einen Anhänger oder ein anderes Transportmittel verladen.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Biedenkopf – Unfallflucht in der Bachgrundstraße

Am Mittwoch, 23. März, um 08.20 Uhr, stellte die Fahrerin ihren VW Golf vor dem Anwesen Bachgrundstraße 25 mit der Front zu den Bahnschienen ab.
Als sie gegen 09 Uhr zurückkehrte, war der Golf hinten links frisch unfallbeschädigt.
Der Unfallhergang steht nicht fest. Ebenso ergaben sich bislang keine Hinweise zum verursachenden Fahrzeug und/oder zu dessen Fahrer oder Fahrerin.
Am Golf entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.
Wer hat in der fraglichen Zeit in der Bachgrundstraße ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zur Kollision mit dem geparkten Auto gekommen sein könnte? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Breidenbach – Mindestens 6000 Euro Schaden an schwarzem 4er BMW

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch, 23. März, zwischen 10 und 16.45 Uhr in der Maurerstraße Ecke Schreinerstraße ereignete.
In dieser Zeit kollidierte ein noch unbekanntes Fahrzeug mit einem dort geparkten schwarzen 4er BMW mit Siegener Kennzeichen. Bei der Kollision entstand am BMW hinten rechts an Stoßstange und Reifen ein Schaden von vermutlich mindestens 6000 Euro.
Aufgrund der Spurenlage und dem Unfallort (Industriegebiet) besteht die Vermutung der Verursachung durch einen vorbeifahrenden Lastwagen mit Anhänger oder Sattelzug.
Bislang liegen allerdings keine weiteren Hinweise zum verursachenden Fahrzeug vor.
Hinweise auch zu diesem Verkehrsunfall bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Weitershausen – Zaunschaden in der Sackgasse Höhenweg

Der Höhenweg ist eine Sackgasse ohne eine vergrößerte Wendemöglichkeit am Ende.
Nachdem der Besitzer eines dortigen Anwesens nun zum wiederholten Mal einen Schaden am Zaun seines Grundstücks feststellte, erstattete er eine Anzeige wegen Unfallflucht.
Nach den festgestellten Reifenspuren wendete ein Fahrzeug in dem Gefällestück am Sackgassenende in mehreren Zügen unter Nutzung des Grünstreifens und des schmalen Fußwegs. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß das Auto gegen den Maschendrahtzaun des Anwesens und verursachte einen Schaden, um dessen Regulierung sich der Fahrer nicht kümmerte. Das Manöver muss bereits vor Dienstag, 15. März gewesen sein. nachdem sich bis heute kein Verantwortlicher meldete, erstattete der Besitzer die Anzeige. Sachdienliche Hinweise hierzu bitte ebenfalls an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Rauschenberg – Frontalzusammenstoß vermieden – Ausweichmanöver endet im Graben

Weil er nach eigenen Angaben zur Verhinderung eines Frontalzusammenstoßes einem entgegenkommenden weißen Kombi ausweichen musste, landete ein 63 Jahre alter Mann mit seinem blauen Daimler Sprinter im Straßengraben.
Der Mann blieb unverletzt, am Sprinter entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.
Der Unfall passierte am Freitag, 25. März, gegen 09.50 Uhr auf der Landstraße 3077 zwischen Bracht und Rosenthal. Der Sprinter war auf dem Weg nach Rosenthal, als der entgegenkommende Kombifahrer in einer der Kurven die Kontrolle verlor und nach links von seiner Fahrspur in den Gegenverkehr fuhr.
Dem Sprinterfahrer gelang es, einen Zusammenstoß mit dem Kombi zu verhindern, allerdings kam er bei dem Ausweichmanöver nach rechts von der Straße ab und landete im Graben.
Der Kombi setzte seinen Weg Richtung Bracht/Marburg ohne anzuhalten fort.
Wer war zur Unfallzeit noch auf der Strecke zwischen Bracht und Rosenthal? Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet? Wer hat den weißen Kombi, zu dem leider mehr nicht bekannt ist, noch gesehen und kann nähere Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal