Marburg-Biedenkopf (ots) –

Lohra – Unfall auf der Gladenbacher Straße – Polizei sucht Autofahrer und Lastwagenfahrer

Ein Autofahrer musste aufgrund eines entgegenkommenden Lastwagens bremsen. Der blaue 40-Tonner war trotz des Gegenverkehrs an den auf seiner Seite geparkten Autos vorbeigefahren. Das Bremsmanöver des Autofahrers löste weitere Bremsmanöver der nachfolgenden Autos aus. Der unmittelbar folgende Audifahrer konnte noch anhalten, der BMW-Fahrer hinter dem Audi schaffte das nicht, sodass es zu einem Auffahrunfall kam. An der Front des BMW und am Heck des Audi entstanden Schäden. Beide Fahrer blieben unverletzt.
Der Unfall passierte bereits am Donnerstag, 14. Oktober, gegen 07.45 Uhr auf der Gladenbacher Straße zwischen Mornshausen und Damm. Der Lastwagen fuhr Richtung Mornshausen, die anderen drei Autos entgegengesetzt nach Damm.
Sowohl der Lastwagenfahrer als auch der Fahrer des ersten anhaltenden Autos werden gebeten, sich mit den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzen.

Marburg – Undurchsichtige Angelegenheit – Zwei Männer verletzt – Autos beschädigt

In der Nacht zum Sonntag, 17. Oktober kam es rund um die Afföllerstraße zwischen den Afföllerwiesen beim Sportheim bis hin zur Anschlussstelle zur B 3 an der Afföllerstraße zu bislang nicht geklärten Vorfällen. Die Polizei sucht Zeugen.
Im Zuge dieser Vorfälle erlitten zwei Männer im Alter von 40 und 41 Jahren Verletzungen. Was genau passiert ist, sagten die alkoholisierten Männer nicht.
Eine Rolle gespielt haben soll ein nicht weiter beschriebener Mann, der plötzlich aus einem Gebüsch auf die Straße gelaufen sein und mit einem „metallenen“ Gegenstand auf einen blauen BMW eingeschlagen haben soll.
Mit den Gesamtvorfällen im Zusammenhang steht noch die Beschädigung eines Ford Transit mit einem KL-Kennzeichen. Das Fahrzeug stand in den Afföllerwiesen bei der Heinrich-Pöttner-Brücke als Unbekannte die Scheibe der Beifahrerseite zertrümmerten.
Möglicherweise hängt eine weitere Tat auch noch mit den Ereignissen zusammen.
Nicht nur, dass der oder die Täter den weißen VW Crafter übel zurichteten, sie stahlen zudem noch den Fahrzeugschein sowie eine herstellertypisch gefärbte Makita-Werkzeugkiste aus Kunststoff und einen olivgrünen Proxxon-Werkzeugkoffer aus Metall.
Der Transporter mit Gießener Kennzeichen stand zur Tatzeit zwischen 14.30 Uhr am Samstag und 10.50 Uhr am Sonntag, 17. Oktober, auf dem Parkplatz des Sportheims/Sportplatzes an den Afföllerwiesen. An dem Auto waren alle vier Reifen mutwillig plattgestochen, wobei der vordere linke Reifen regelrecht aufgeschlitzt war. Die Windschutzscheibe wies Spuren eines deutlichen Einschlags auf, das Fenster der Fahrertür war komplett zerstört. Blutspuren am Fahrzeug deuten auf eine bei der Tatausführung erlittene Verletzung hin.
Etwaige Zeugen der Geschehnisse rund um die Afföllerwiesen in der Nacht zum Sonntag werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzten.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal